KONTEXTE

Leitidee

Um jedem jungen Menschen ein Recht auf Erziehung und Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu gewähren, ist es unverzichtbar, bei entsprechendem Bedarf, Familiensystemen und Einzelpersonen die notwendigen und gesetzlich garantierten Erziehungshilfen zur Verfügung zu stellen.

Die genannten Hilfen zur Erziehung haben zum Ziel, die Sorgeberechtigten in ihren Erziehungskompetenzen zu stärken und die Selbstorganisation und Eigensteuerung des Familiensystems wiederherzustellen.

Ein wesentlicher Bestandteil der Hilfe ist die Schaffung von förderlichen Entwicklungsbedingungen und Verbesserung der Beziehungskultur im jeweiligen Familiensystem. Erklärtes Ziel ist auch die Erhaltung des primären Sozialisationsraums der Familie sowie die Wahrung, Sicherung und (Wieder-) Herstellung des Kindeswohls.

 

Fachliche Leitlinien für KONTEXTE sind der systemische Blick auf die Familien, der wertschätzend die Ressourcen aufgreift und an die Lebenswirklichkeiten der Familien z.B. in Sprache, Werten und Regeln ankoppelt, die Wahrung der ethischen Richtlinien der DGSF und die Partizipation der Adressatinnen und Adressaten an den im Hilfeplanverfahren gemeinsam erarbeiteten Zielen.